CDU Stadtbezirksverband Heckinghausen-Heidt > Allgemein > Pressemitteilung: Umbau des Gaskessels ist positives Signal für Heckinghausen

Pressemitteilung: Umbau des Gaskessels ist positives Signal für Heckinghausen

3. März 2015

Gaskessel

Der CDU Stadtbezirksverband Heckinghausen-Heidt begrüßt die Pläne zum Umbau des Heckinghauser Gaskessels. Der Gaskessel sei das Symbol Heckinghausens, wenn nicht sogar des Wuppertaler Ostens. Die Pläne von Investor Thomas Drescher, den Gaskessel zu einem Fitnesscenter mit Gastronomie und Ausstellungsfläche umzubauen, seien ein positives Signal für den Stadtteil und ganz Wuppertal, so die CDU-Kommunalpolitiker des Stadtbezirks. Es sei schön zu sehen, dass die Tradition des Gaskessels mit einer modernen Nutzung verbunden werden soll. . . Ein solches Angebot zeige auch, dass sich in Heckinghausen etwas bewegt und der Stadtbezirk auf dem Vormarsch ist.

Der CDU Stadtbezirksverband Heckinghausen-Heidt setzt sich bereits seit vielen Jahren für den Erhalt des Gaskessels ein. Im Kommunalwahlkampf 2014 machte die CDU in Heckinghausen dies zu einem Hauptanliegen ihres Wahlkampfes. Dadurch wurde das Thema bei vielen Bürgerinnen und Bürgern in ganz Wuppertal und der Kommunalpolitik wieder vermehrt in den Fokus gerückt.

Umso mehr freuen sich die CDU-Kommunalpolitiker vor Ort, dass der Planungsstand des Projekts schon konkrete Formen angenommen hat. Der Investor hat bereits Gutachten zu Standsicherheit, Bodenbelastung und Lärmschutz erstellen lassen. Wer dieses Projekt jetzt kritisiert, der schade dem Stadtbezirk und allen Wuppertalern, die ihre Stadt positiv verändern wollen, so die CDU-Kommunalpolitiker.

Was sagen die Heckinghauser Bürgerinnen und Bürger zu diesem Thema? Unter folgendem Link finden Sie den Videobeitrag „WZ-TV: Der Gaskessel in Heckinghausen – Abriss Ja oder Nein?“ https://www.youtube.com/watch?v=hwOSnUjE3v4

(Bild: Andreas Fischer)